Austria
 
de
en
 
Suchbegriff
0
Suchbegriff
0
Suchbegriff
0
Austria
 
de
en
 

Ölbeständig


PUR und PVC Kabel und Leitungen

Wenn wir an industrielle Fertigungsstraßen oder stationäre Antriebe denken, sind Schmierstellen und automatische Ölbenetzung aus keiner mechanisch beweglichen Maschine mehr wegzudenken. Fast alle Anwendungen werden heutzutage elektronisch überwacht und sind verkabelt. In CNC-Fräsmaschinen fließen z. B. literweise Schneid- und Kühlöle, die dabei zwangsläufig in Kontakt mit den Kabeln und Leitungen stehen und teilweise sogar längerfristig darin schwimmen. Was für Sie wichtig ist, wenn Sie Leitungen in öligen Umgebungen einsetzen, erfahren Sie in den folgenden Absätzen.

Was versteht man unter Ölbeständigkeit?


Als Ölbeständigkeit wird die Widerstandsfähigkeit von Werkstoffen gegen die Einwirkung von Ölen wie z. B. synthetische Öle bezeichnet. Ein Material, welches gegenüber Öl beständig bzw. unempfindlich ist, nimmt keinen Schaden, wenn es kurzfristig oder über einen längeren Zeitraum mit Öl in Berührung kommt.

Was sind ölbeständige Leitungen?


Bei ölbeständigen Kabeln und Leitungen gehen die eingesetzten Materialien im Kunststoffaußenmantel keine chemischen Reaktionen mit Ölen ein. Damit ein Kabel als ölbeständig gilt, müssen die Eigenschaften der Kunststoffe unverändert bleiben, trotz temporären oder permanenten Kontaktes mit Öl. Beispiele für ölbeständige Kunststoffe sind Fluorpolymere oder Polyurethan (PUR). PVC-Kabel sind nur ölbeständig, wenn dem Außenmantel aus Polyvinylchlorid spezielle chemische Additive zugemischt werden.

Welche Faktoren beeinflussen die Ölbeständigkeit einer Leitung?


Bei der Auswahl des richtigen Materials für den Kunststoffaußenmantel müssen einige Faktoren berücksichtigt werden:

Wie ist die Zusammensetzung des verwendeten Öles?

Handelt es sich um ein synthetisches Öl oder ein Bioöl?

Welcher Öltemperatur ist die Leitung ausgesetzt?

Wie lange kommt die Leitung mit dem Öl in Kontakt?

Gibt es eine kurzfristige oder dauerhafte Einwirkdauer?

Je nach Einsatzanforderung werden Leitungen in verschiedene Klassen eingeteilt


Die Prüfmethoden der einzelnen Klassen sind dabei durch Normen definiert

  • Klasse 1: Keine Ölbeständigkeit

Ein Kontakt des Außenmantels mit Ölen führt zu Schäden an der Leitung. Leitungen dieser Klasse eignen sich für den Einsatz in ölfreier Umgebung.

  • Klasse 2: Ölbeständig nach DIN EN 50290-2-22 (TM54)

  • Klasse 3: Ölbeständig nach DIN EN 50363-4-1 (TM5)

  • Klasse 4: Ölbeständig nach DIN EN 50363-10-2

Wann zählt ein Kabel oder eine Leitung als ölbeständig?


Um Schäden durch das Einwirken von Öl zu vermeiden, müssen alle Bauteile des Systems beständig gegen Öl sein. Das setzt voraus, dass sowohl der Leitungsmantel als auch alle Steckverbindungen oder Kabelverschraubungen ölbeständig sind.

Ist das nicht der Fall, lassen Öle die Kunststoffe aufquellen oder verspröden. Nicht ölbeständige Stecker oder Verschraubungen würden somit einfach aufplatzen oder sogar abfallen. Der Außenmantel der Leitung würde seine schützende Wirkung verlieren und die Leitung fällt unter Umständen vollständig aus.

Woran erkenne ich ölbeständige LAPP-Produkte?


Wir bei LAPP prüfen unsere Kabel und Leitungen nach anerkannten deutschen, europäischen und internationalen Normen. Dabei werden genormte Prüföle verwendet, um die Ölbeständigkeit für Kabel und Leitungen zu testen und zu bestätigen.

Ölbeständige LAPP-Produkte erkennen Sie an unserem Ölfass-Piktogramm als Indikator für Produkte mit erhöhter Ölbeständigkeit. Weiter werden Produkte mit „PUR-Außenmantel“, die aufgrund ihrer Materialeigenschaften immer ölbeständig sind, mit der Produktbezeichnung „P“ gekennzeichnet. So z. B. bei unserem Produkt ÖLFLEX® CLASSIC 400 P, einer Leitung mit erhöhter chemischer Beständigkeit.

Wo werden ölbeständige Leitungen und Kabel eingesetzt?


Bei der Bauteilfertigung in der Industrie werden unter anderem Schneid- und Kühlöle für die Temperaturkontrolle und Werkzeugschonung eingesetzt. Dadurch sind zum Beispiel Leitungen, Steckverbinder oder Kabelverschraubungen, die zur Verbindung der Aktoren und Sensoren im System dienen, permanent oder temporär diversen Ölen ausgesetzt.

Ölbeständige LAPP-Produkte sind gegen Schmier-, Schneid- und Kühlöle, chemische Reiniger und Heißwasser beständig und damit bestens für viele Industrieanwendungen in der Produktion oder Fertigung geeignet.

So sind zum Beispiel unsere ölbeständigen SKINTOP® Kabelverschraubungen lang anhaltend resistent gegen diverse Öle. Dadurch bleibt Ihre Kabelverschraubung auch nach längerer Einsatzzeit in Öl stets funktionstüchtig, quillt nicht auf und fällt nicht ab.

Für spezielle Anwendungen wie z.B. in einem CNC-Bearbeitungszentrum, müssen Leitungen zum Teil auch dauerhaft in Öl gelegt werden oder gegen warmen Kühlschmierstoff resistent sein. Ein ölbeständiger Außenmantel der Leitung sichert langfristig eine funktionstüchtige Verbindung mit geringem Ausfallrisiko.

SKINTOP® Kabelverschraubungen

Öl ist nicht gleich Öl


Wie beeinflusst das die Auswahl der Kabel und Leitungen?

Öle unterscheiden sich je nach Anwendungszweck stark in ihrer chemischen Zusammensetzung. Die für die gängigen Tests verwendeten, genormten und meist auf Mineralöl basierenden Prüföle decken zwar viele Einsatzbereiche ab, können jedoch nicht jede mögliche Zusammensetzung abbilden. Wir bei LAPP bieten Ihnen daher bei Bedarf die Möglichkeit, zu prüfen, ob das gewählte Produkt auch gegen das von Ihnen genutzte Spezial-Öl beständig ist. Sprechen Sie hierzu mit unseren Experten.

Fluorpolymere bzw. Teflon sind die Allzweckwaffe gegen nahezu alle Öle in der Kabelindustrie. Oftmals ist die Beständigkeit gegenüber sehr speziellem Öl nur mit Leitungen sicherzustellen, deren Kunststoff aus diesen Materialien besteht. Die perfekten Vertreter für den Einsatz mit speziellen Ölen bieten wir bei LAPP Ihnen mit unseren Produkten ÖLFLEX® HEAT 205 und ÖLFLEX® HEAT 260.

Ölbeständige Produkte

Weitere wichtige und ölverträgliche Außenmantelwerkstoffe können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen:


Außenmantelwerkstoff: PUR

Leitungen mit einem PUR-Außenmantel bieten eine hohe Ölbeständigkeit und sind zudem sehr kerbzäh.


PUR-Außenmäntel werden daher häufig im Anlagen- und Maschinenbau eingesetzt. Die aus Polyurethan (PUR) bestehende Ummantelung bleibt auch im Dauereinsatz flexibel, hält einer hohen mechanischen Belastung stand und ist außerdem beständig gegen viele Chemikalien und Öle.


Für Roboteranwendungen mit dynamischen Biege- und Torsionsbewegungen ist unsere ÖLFLEX® ROBOT 900 P dank ihrer Öl- und Torsionsbeständigkeit bestens geeignet.

Außenmantelwerkstoff: PVC

Leitungen mit einem PVC-Außenmantel sind in ihrer üblichen chemischen Zusammensetzung nicht sonderlich ölbeständig.

Doch auch hier gilt: Keine Regel ohne Ausnahme. Wir bei LAPP bieten Ihnen Produkte mit PVC-Außenmantel, die Ihnen durch spezielle chemische Additive die Vorteile einer PVC-Leitung bei gleichzeitiger Ölbeständigkeit bieten.

Besonders hervorzuheben ist unsere ÖLFLEX® 191, eine ölbeständige und flexible PVC-Leitung, für den europäischen und nordamerikanischen Markt.

Außenmantelwerkstoff: TPE

Thermoplastische Elastomere (TPE), zu denen auch das thermoplastische Polyurethan (TPE-U) oder auch PUR gehört, bieten neben UV-Beständigkeit auch eine hohe Öl- bzw. Bioölbeständigkeit. Im Vergleich zu PUR hebt sich eine Leitung mit TPE-Außenmantel jedoch meist durch höhere UV-Beständigkeit und weitere Temperaturbereiche hervor.

Für den Einsatz in Schleppketten und unter rauen Einsatzbedingen steht beispielsweise unsere ÖLFLEX® ROBUST FD C Steuerleitung mit TPE-Mantel zur Verfügung.

Welche ölbeständigen Produkte bietet LAPP neben Kabeln und Leitungen an?


Je nach Anwendungsgebiet erhalten Sie bei LAPP auch folgende ölbeständige Produkte:

Schleppketten


Ölbeständige Kabel oder Leitungen reichen nicht aus, wenn die Schleppkette, in der sie liegen, diese Eigenschaft nicht aufweisen kann. Vor allem in linear bewegten Maschinen und Anlagen, die in öligen Umgebungen eingesetzt werden, sind ölbeständige Schleppketten nicht wegzudenken. Um die richtige Schleppkette für Ihre Anwendung zu finden, unterstützt Sie der ÖLFLEX® CONNECT CHAIN Konfigurator.

Kunststoffkabelverschraubung

Die SKINTOP® ST-M, eine erhöht ölbeständige Kunststoffkabelverschraubung mit dauerhaftem Vibrationsschutz und Reduzierungs-Dichteinsatz, bietet Ihnen auch bei anspruchsvollen Reinigungsprozessen von Maschinen und Anlagen eine geprüfte Funktionssicherheit.

Steckverbinder

Zuverlässig geschützt vor Ausfällen in öligen Umgebungen sind Sie mit unseren vielfach chemisch beständigen EPIC®-Steckverbindern.